New Work: gekommen, um zu bleiben

Der Begriff „New Work" verspricht eine nachhaltige Veränderung der Arbeitswelt: mehr Eigenverantwortung, zunehmende Digitalisierung in Kombination mit modernen Bürokonzepten und optimale Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Für Arbeitgeber schafft es die Möglichkeit, Kosten und Ressourcen zu sparen und somit die Produktivität und Effizienz zu erhöhen. New Work ist gekommen, um zu bleiben.

0
871
RL-OOe_Blogbeitrag_absolventen.at_.jpg

Selbstständigkeit, Freiheit und Teilhabe an der Gemeinschaft – das sind die Schlagworte, mit denen „New Work“ oft beschrieben wird. Den Sozialphilosophen und Anthropologen Frithjof Bergmann, der den Begriff prägte, beschäftigte, wie Arbeit besser gestaltet werden kann. Für ihn stand dabei stets die Handlungsfreiheit des Individuums im Mittelpunkt. Die letzten Jahrzehnte waren geprägt von den großen Themen Globalisierung, Digitalisierung und einem zunehmenden Fokus auf Nachhaltigkeit.

Die Grundlagen der Arbeitswelt haben sich verändert – und die Corona-Pandemie hat dies rasant konkrete Alltagspraxis werden lassen. MitarbeiterInnen wollen heute genau das Mehr an Freiheit und tragen zugleich mehr Verantwortung – und so muss auch Leadership neu gedacht werden.

Arbeit wird flexibler und ortsungebundener, Arbeitsmethoden agiler Teams diverser und auch die Arbeitsumgebungen verändern sich. Fortbildung wird dadurch noch wichtiger: Die MitarbeiterInnen von morgen müssen bereit sein, innovativ und offen zu bleiben, sich stets weiterbilden. Arbeit soll für sie sinnstiftend sein und Spaß machen.

Das bringt gleichermaßen Chancen wie Herausforderungen: So müssen die MitarbeiterInnen verstärkt ihre Zeit und Arbeit selbst managen und durch permanente Weiterentwicklung eine höhere mentale Belastung in Kauf nehmen.

Welche Vorteile und Nutzen ergeben sich durch Homeoffice und Co. für die RLB OÖ?

1. Attraktiver Arbeitgeber sein

Erhöhte Chance, mit einem modernen Arbeitsumfeld passende MitarbeiterInnen zu finden und halten – je innovativer und dynamischer die Konzepte sind, desto mehr wird auch die Arbeitgeber-Marke gestärkt.

2. KundInnen begeistern

Durch die Förderung von Selbstverantwortung, Ergebnisorientierung und Vertrauen können MitarbeiterInnen innovativer, kreativer und mutiger agieren, aus der Kundenperspektive heraus mit neuen Ansätzen begeistern.

3. Kosten und Ressource sparen

Durch die Möglichkeit von Homeoffice und Co. können nicht nur Büroflächen, sondern auch Energie eingespart werden. Weniger Mobilität bedeutet auch eine Reduktion der Treibhausgase – ganz im Sinne einer nachhaltigen Zukunft.

4. Produktivität und Effizienz erhöhen

Konzentrierte Einzelarbeit im Homeoffice steigert die Produktivität. Darüber hinaus wirkt sich die höhere Flexibilität positiv auf die Effizienz der MitarbeiterInnen aus.


Mit freundlicher Unterstützung von:

Martina Mittendorferrlb-oo-Blogbeitrag-_Logo_absolventen.at_.jpg
Recruiting
Raiffeisenlandesbank Oberösterreich

 

Bild: ©Pixabay

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben