Warum wir uns jetzt weiterbilden müssen

Neue Herausforderungen verlangen neues Denken, Wissen und Handeln. Im Zeitalter des digitalen und grünen Wandels umso mehr. Mit den neu entstandenen Aufgaben und technologischen Neuerungen und Möglichkeiten Schritt zu halten, ist jedoch nicht immer einfach. Aber oft lohnen sich bereits gezielte (kurze) Weiterbildungen, um Wissen und Kompetenzen im genauen Bedarfsfall zu erwerben.

0
619
TU_Graz_Blogbeitrag-Bild_absolventen.at.jpg

Die beschleunigte Entwicklung der Digitalisierung, die drängenden Herausforderungen des Klimawandels und die damit verbundene notwendige Reduktion von CO2-Emissionen sowie globale Abhängigkeiten in politisch unruhigen Zeiten erzwingen in vielen Bereichen den Umbau von Unternehmen und unserer Arbeitswelt – und das besser heute als morgen. Das erfordert nicht nur Mut und Umdenken aller Beteiligten, sondern vor allem auch Know-how auf dem neuesten Stand von Wissenschaft, Wirtschaft und Technik. Universitäre Weiterbildungsangebote, wie jene der Technischen Universität Graz, kommen hier ihrem gesellschaftlichen Auftrag nach und stellen ihre Expertise auch in Form von kurzen Formaten – z. B. als Universitätskurse – zur Verfügung, um ein zeitnahes „Update“ zu ermöglichen. Darüber hinaus stehen mehrsemestrige berufsbegleitende Universitätslehrgänge zur Vertiefung zur Verfügung.

Weiterbildungsangebote an der Schnittstelle Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Viele Weiterbildungsangebote von TU Graz Life Long Learning sind an der Schnittstelle Digitalisierung und Nachhaltigkeit angesiedelt. Eine erfolgreiche digitale Transformation des Unternehmens ist immer im Kontext der Nachhaltigkeit zu sehen, ansonsten werden Produkte, Dienstleistungen oder das Geschäftsmodell vom Markt nicht angenommen, da Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle sonst vom Markt nicht akzeptiert werden. Andererseits kann die Dekarbonisierung der Unternehmen nur durch gezielte Nutzung digitaler Technologien als Enabler für grüne Innovationen erreicht werden.

Grundsätzlich sind alle Unternehmen von dieser doppelten Disruption betroffen, unabhängig von der Betriebsgröße, egal ob KMU oder Industriebetrieb. Unabhängig von der Branche und auch unabhängig vom Funktionalbereich. Egal ob Beschaffung, Einkauf, Produktion, Forschung & Entwicklung oder Logistik, alle Mitarbeitenden in allen Abteilungen eines Unternehmens sind aktuell und zukünftig gefordert, sich grüne und digitale Kompetenzen anzueignen, um so den digitalen und nachhaltigen Wandel bewusst und proaktiv mitgestalten zu können.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Verbindung von Digitalisierung und Nachhaltigkeit eine essenzielle Herausforderung für Unternehmen darstellt. Nur durch den gezielten Einsatz digitaler Technologien im Einklang mit grünen Prinzipien kann eine zukunftsfähige und wettbewerbsfähige Unternehmenslandschaft geschaffen werden. Die aktive Weiterbildung und Entwicklung entsprechender Kompetenzen bei den Mitarbeitenden ist der Schlüssel, um dieser Herausforderung erfolgreich zu begegnen und positive Veränderungen voranzutreiben.

Weiterbildungsangebote mit Schwerpunkt „grüne und digitale Transformation“ findest Du unter
www.LifeLongLearning.tugraz.at
https://greentechacademy.at/


Mit freundlicher Unterstützung von:
TU-Graz_Logo_absolventen.at_.jpg Leitung
Dr. Ernst Kreuzer
TU Graz Life Long Learning

 

Bild: ©Pixabay

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben