Sag mal, wie ist es eigentlich bei BHM INGENIEURE?

Ein Praktikum ist immer noch die beste Gelegenheit, ein Unternehmen kennenzulernen, Erfahrungen zu sammeln und sich auf dem Weg ins Berufsleben zu orientieren.

0
768
Baustelle BHM
(c) BHM: Baustelle BHM

Was bei BHM INGENIEURE, einem der führenden Planungsbüros in Österreich, auf euch wartet, davon erzählen unsere Praktikanten Marcel, Doris, Andreas und Bernadette.

Sie haben während ihres Studiums einen Sommer lang in den Fachbereichen Bauwirtschaft, Tragwerksplanung, Örtliche Bauaufsicht und Infrastruktur mitgearbeitet. Dabei waren sie Teil eines Teams von insgesamt 160 Mitarbeitern an fünf Standorten, die Projekte mit den Schwerpunkten Industrie, Kraftwerke, Verkehr, Öffentliche Auftraggeber und Spezialthemen planen.

 

Eure Aufgaben

„Die ersten Tage habe ich die Pläne studiert und selbstständige Rundgänge auf der Baustelle gemacht. Anschließend sollte ich die Lage auf der Baustelle in Augenschein nehmen und protokollieren. Technische Abnahmen von Stahlbetonarbeiten waren ein weiteres Aufgabengebiet, in dem ich Erfahrung sammeln durfte.“ Andreas Hefel, Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Praktikum in der Örtlichen Bauaufsicht

 

„Ich konnte zum Beispiel Pläne zeichnen – Grundrisse, Schnitte, Details – und bei Änderungen die Anpassungen am 3D-Modell machen.“ Doris He, Bauingenieurwesen und Infrastrukturmanagement, Praktikum in der Abteilung Tragwerksplanung/Schalung und Bewehrung

 

Marcel Bitschnau, Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Praktikum in der Bauwirtschaft
(c) BHM: Marcel Bitschnau, Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Praktikum in der Bauwirtschaft

„Meine Aufgaben bei BHM waren sehr vielfältig. Unter anderem war ich an der Ausschreibung eines Projektes in Rumänien beteiligt. Dabei musste ich mich mit den planlichen Grundsätzen des Projekts und den gesetzlichen Gegebenheiten auseinandersetzen. Besonders spannend war die Ausarbeitung in Englisch, da es sich um ein internationales Projekt handelte.“ Marcel Bitschnau, Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Praktikum in der Bauwirtschaft

 

Bernadette Wolf, Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Praktikum im Bereich Infrastruktur
(c) BHM: Bernadette Wolf, Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Praktikum im Bereich Infrastruktur

 „Ich habe die Abteilung Infrastruktur bei ihren Projekten unterstützt, aber auch darüber hinaus viele neue Inhalte gelernt und konnte theoretische Dinge, die an der Uni gelehrt werden, in die Praxis umsetzen.“ Bernadette Wolf, Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Praktikum im Bereich Infrastruktur

 

Was hat am meisten Spaß gemacht?

  • „Die tägliche Abwechslung und die Aufteilung der Arbeit in Baustellen- und Bürotätigkeit.  Den Puls der Baustelle wieder zu fühlen, dort zu sein, wo ich herkomme und wo ich hingehöre.“
  • „Das Zeichnen von Plänen in Allplan.“
  • „Die abwechslungsreichen und spannenden Aufgaben.“
  • „Herausfordernde Projekte gemeinsam im Team zu bearbeiten.“

 

Warum BHM?

  • „Weil das Betriebsklima und der respektvolle Umgang miteinander in diesem Unternehmen große Bedeutung haben.“
  • „Ich habe mich im Internet über das Unternehmen informiert. Da fand ich bestimmte Projekte interessant. Was mir auch gefallen hat ist, dass die Arbeit bei BHM so breitgefächert ist. Es werden verschiedene Fachbereiche wie Architektur, Statik, Tragwerksplanung oder Bauwirtschaft abgedeckt und somit die Projekte untereinander bearbeitet.“
  • „Weil mir das Unternehmen sehr sympathisch war.“
  • „Ich hatte einen guten ersten Eindruck auf der Karrieremesse in Innsbruck. BHM ist genau in meinem Interessensgebiet tätig. Dazu kam noch ein sehr nettes Telefongespräch.“

 

Was schätzt du an BHM?

  • „Dass Studenten und Berufseinsteigern Möglichkeiten geboten werden, sich eine bodenständige Zukunft in der Baubranche zu erarbeiten. Das Vertrauen, das einem dabei entgegengebracht wird, fördert die Selbstständigkeit, den Mut zur Eigenverantwortung und die Einsatzbereitschaft für das jeweilige Projekt.”
  • „Gute Atmosphäre, angenehmer Arbeitsplatz, Freundlichkeit, Sympathie und Hilfsbereitschaft.“
  • „Besonders das gute Arbeitsklima und der Umgang mit anderen Kollegen haben bei mir einen positiven Eindruck hinterlassen. Ich fühlte mich sofort integriert.“
  • „Arbeitskollegen, die nett, hilfsbereit und zuvorkommend sind.“

 

Deine Highlights

  • „Für mich war das gesamte Praktikum, mit all seinen Aufgaben und Beteiligten, vom Anfang bis zum Ende ein einziges Highlight!“
  • „Kuchen in der Küche!“
  • „Während meiner Praktikumszeit konnte ich an einer Exkursion zu einer von BHM geplanten Papierfabrik teilnehmen.“
  • „Die Einführung in das Industrieprojekt ‚Papierfabrik Palm Aalen‘ von einem sehr begeisterten Projektleiter. Diese anderthalb Stunden waren zu kurz!“

 

Stefanie Fritsch
Marketing

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben