Matura in der Tasche – ich bin dann mal weg!

0
450

Gratulation – es ist geschafft! Dein Abschluss ist da! Die letzte große Prüfung hast Du erfolgreich bestanden und Deine Matura in der Tasche. Nichts hält Dich mehr hier, es zieht Dich in die Ferne – das Ausland ruft. Du bist bereit neue Erfahrungen zu machen, Dich auf eine Reise zu begeben, ferne Orte zu besuchen und vor allem neue interessante Kontakte zu knüpfen.

Jetzt ist für Dich der ideale Zeitpunkt um erste Auslandserfahrung zu sammeln. Wir möchten Dir hier einen ersten Überblick, über die Möglichkeiten die Du hast, geben. Ganz egal ob Du nur einen Kurztrip von ein paar Wochen oder sogar ein ganzes „Gap-Year“ planst im Ausland zu verbringen. Fest steht jedenfalls, dass jegliche Erfahrungen die Du während Deines Auslandaufenthaltes sammelst, Dir in erster Linie bei Deiner Persönlichkeitsentwicklung, Horizonterweiterung, Selbständigkeit, und vielem mehr hilfreich sein werden. Aber auch der Effekt auf Deine bevorstehende Karriere darf hierbei nicht unterschätzt werden, denn Auslandserfahrung ist ein gar nicht so unwesentlicher Faktor, der sich äußerst vorteilhaft in Deinem Lebenslauf macht.

 

Au Pair

Als Au Pair ins Ausland zu gehen ist wahrscheinlich eine der bekanntesten und beliebtesten Möglichkeiten, um Auslandserfahrung für einen längeren Zeitraum zu machen. Hier bist Du nicht mehr nur TouristIn sondern lebst und arbeitest tatsächlich an dem gewählten Auslandsort.

Üblich ist es, Deinen Au Pair Aufenthalt über eine Agentur organisieren zu lassen (beispielsweise in den USA oder in der Schweiz ist das lediglich über Agenturen möglich), wodurch Du dann die Vorteile genießt, eine gewisse Sicherheit, nicht alles selber machen zu müssen und eine Kontaktperson für Organisatorisches und Fragen zu haben. Das in-Anspruch-nehmen einer Agentur ist allerdings auch mit Kosten verbunden. Daher empfiehlt es sich, dass Du Dich bereits im Vorhinein sehr genau darüber informierst, welche Kosten wo anfallen und wann welche Unterlagen abzuliefern sind. Selbstverständlich hast Du auch in vielen anderen Ländern die Option, Dir Deinen Au Pair Aufenthalt selber zu organisieren. Dadurch ersparst Du Dir zwar Kosten, nimmst jedoch auch die volle organisatorische Verantwortung auf Dich.

Als „Au Pair“ bist Du in den meisten Fällen direkt in das Familiengeschehen eingebunden und unterstützt bei der Kinderbetreuung und bei einfachen Tätigkeiten im Haushalt. Deine Bezahlung sind eine kostenlose Unterkunft, Verpflegung, ein kleines Taschengeld und zumeist auch ein Sprachkurs. Nebenbei bleibt Dir noch genügend Freizeit um die Umgebung zu erkunden, Ausflüge zu machen oder sogar zu Reisen.

 

Work and Travel

Dieses Konzept ist perfekt für Dich, wenn Du im Ausland arbeiten möchtest, es jedoch bevorzugst, in einem anderen Bereich als in der Kinderbetreuung tätig zu sein. Es existieren eine Vielzahl von Anbietern, die Work and Travel Programme organisieren. Ziel dieser Programme ist es, in Deinem Wunschland zugleich arbeiten und reisen zu können. Ebenso ist dies eine ideale Möglichkeit, kostengünstig neue Länder, fremde Kulturen und Menschen kennenzulernen. Bei Work and Travel bist Du oftmals nicht nur an einen einzigen Ort gebunden, was es Dir ermöglicht, innerhalb einer Reise mehrere Erfahrungen an verschiedenen Destinationen zu machen.

Auch hier gilt, plane Dir genügend Zeit im Vorhinein für Organisatorisches ein, auch wenn eine Agentur diese Aufgaben übernimmt, kann zum Beispiel eine Visumsbeantragung nicht nur Wochen, sondern manchmal sogar Monate dauern.

 

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Ausland

Dein Freiwilligenjahr kannst Du im sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereich absolvieren. Wenn Du zwischen 16 und 27 Jahren alt bist, Dich in diesen Bereichen sozial engagieren möchtest und Du einen langfristigen Auslandsaufenthalt planst, dann hast Du mit dem FSJ die Möglichkeit, genau das zu tun.

Erkundige Dich zu Beginn, welche Organisationen Stellen anbieten, die interessant für Dich sind und die auch wirklich unter die Regelungen des FSJ fallen. Vergleichbar mit dem FSJ im Inland, werden Dir meistens Kost und Logis auch im Ausland zur Verfügung gestellt und Du erhältst für Deine Dienste einen kleinen Taschengeldbeitrag. Solltest Du etwaige zusätzliche Ausflüge planen, musst Du Kosten die dafür anfallen allerdings, selber übernehmen.

Hier findest du einige nützliche Links mit weiterführenden Informationen und einer Übersicht an Anbietern:

• https://www.oesterreich.gv.at/themen/soziales/hilfe_leisten
• https://www.jugendumwelt.at/
• http://www.jugendinaktion.at/
• http://www.freiwilligenweb.at/

 

Praktikum im Ausland

Wie auch im Inland, hast Du im Ausland ebenso die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren. Du weißt schon welche berufliche Richtung Du einschlagen oder sogar welchen Wunschberuf Du zukünftig einmal ausüben möchtest? Um Dir die Entscheidungsfindung zu vereinfachen, nutze doch die Chance eines Praktikums – in diesem Fall eines Auslandspraktikums. Durch das gewonnene Know-how kannst Du abwiegen, ob das jeweilige Berufsfeld tatsächlich jenes ist, welches Du anstreben möchtest. Zusätzlich ermöglicht ein Praktikum Dir natürlich auch gewonnenes Wissen, die Praxiserfahrung und die erweiterten Fremdsprachenkenntnisse für Deinen weiteren Werdegang mitzunehmen – auch wenn dieser schlussendlich in eine andere Richtung geht.

Hast Du beispielsweise Interesse an Politik und an der Mitarbeit in internationalen Organisationen, dann könnte ein Praktikum bei der EU oder den UN erstrebenswert für Dich sein. Auslandspraktika werden nicht nur von Firmen sondern auch von österreichischen Institutionen selbst angeboten. Weitere Informationen findest du unter anderem hier:

  • https://www.bmeia.gv.at/das-ministerium/karrieremoeglichkeiten/laufbahn-im-bmeia/
    auslandspraktikum/
  • https://europa.eu/youth/EU_de
  • https://ec.europa.eu/eures/public/de/home-page

 

Sprachreisen und Sprachkurse

Ist es nach der Matura Dein primäres Ziel, Deine Sprachkenntnisse zu verbessern oder sogar ein bestimmtes Sprachniveau zu erreichen? Dann sind Sprachreisen und Sprachkurse wunderbare Optionen für Dich, um das zu erreichen.

Zur Verfügung stehen Dir eine Vielzahl an Organisationen, die alles von der An- bis zur Abreise und weiters ein Kultur- und Freizeitprogramm für Dich organisieren. Dadurch ersparst Du Dir eine Menge Zeit und Risiko. Das Schöne ist, dass Du diese Erfahrungen mit Gleichgesinnten teilen kannst und somit die besten Voraussetzungen hast, neue und oft internationale Kontakte zu knüpfen.

Selbstverständlich können Sprachreisen auch eigenständig geplant und organisiert werden. Dann musst Du Dich nicht an das Vorgegebene halten, sondern kannst Deine Reisen individuell gestalten, genauso wie Du das eben möchtest.

 

Freiwilligenarbeit

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich für ein soziales Auslandsprojekt einzuschreiben. Hier kannst Du, ähnlich wie beim Freiwilligen Sozialen Jahr, das Arbeiten für einen guten Zweck, mit dem Sammeln von Auslandserfahrungen ausgezeichnet verbinden.

Eine Vielzahl an Projekten, in den unterschiedlichsten Ländern, mit den verschiedensten Aktivitäten gibt es für Dich zur Auswahl: Mitarbeit in einem Kinderheim in Südamerika, Unterrichten in Kenia, Arbeiten mit Jugendlichen in Indien oder auch Farmarbeit in Australien, usw.

Zusätzlich zu Deinem sozialen Engagement bekommst Du hier eine Chance, Dein Fremdsprachenwissen zu verbessern und gleichzeitig hautnah neue Kulturen kennenzulernen.

Nicht zu verwechseln ist diese Tätigkeit allerdings mit dem zuvor erwähnten Freiwilligen Sozialen Jahr. Ein Vorteil ist hier, dass diese Programme nicht so lange dauern müssen wie beim FSJ und daher flexibler sind, der Nachteil ist, dass Freiwilligenarbeit im Ausland zumeist mit hohen Kosten verbunden ist, welche selbst zu tragen sind.

 

Quelle:

https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/37/Seite.370101.html
https://www.wege-ins-ausland.de/wege-ins-ausland/au-pair-im-ausland/au-pair-selbst-organisieren
https://derstandard.at/2794650/Sinnvolle-Auszeit
https://www.jugendservice.at/internationales/bildung-ausland/sprachreisen/
http://www.freiwilliges-soziales-jahr.at/ausland/
http://www.bundes-freiwilligendienst.de/ausland/freiwilliges-soziales-jahr-im-ausland- fsj.html

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben