Internationale Karrierechancen

0
4049
Internationale Karrierechancen

Das 21. Jahrhundert bietet für heutige SchulabgängerInnen viele verschiedene Möglichkeiten. Ob Lehre, Studium oder ein direkter Jobeinstieg, die Möglichkeiten sind zahlreich. Auch internationale Karrieremöglichkeiten erscheinen für viele BerufseinsteigerInnen reizvoll. Aber wie angehen? Wo findet man entsprechende Jobs? Und wie ist es mit der Anerkennung von Schulabschlüssen?

Eine Variante eine internationale Karriere zu starten, führt über Österreichs heimische Betriebe.

Viele Unternehmen gehören zu internationalen Firmengruppen oder unterhalten selbst Auslandstöchter in den verschiedensten Ländern. Dabei muss es gar nicht immer der bekannte Global Player sein. Auch im Mittelstand gibt es viele spannende Arbeitgeber, die bestens international vernetzt sind. Ein Beispiel hierfür ist die Kellner & Kunz AG mit Sitz in Wels. Als internationaler C-Teile-Spezialist unterhalten wir 11 Auslandstöchter und gehören mit der RECA Group zu einem Zusammenschluss von 27 Unternehmen verteilt auf ganz Europa.

Typische Berufe mit internationalem Bezug sind z.B. ExportmanagerIn, internationale Sales
SpezialistInnen oder auch IngenieurInnen, die von ihren Arbeitgebern mit Projekten direkt
vor Ort betreut werden. Aber auch gut ausgebildete HandwerkerInnen und Fachkräfte in der Gastronomie sind vielerorts gefragt. Doch wie kommt man zu einem solchen Job?

Neben den normalen Jobkriterien gehören gute Sprachkenntnisse auf jeden Fall dazu.
Sehr gutes Englisch ist ein Muss, weitere Sprachen sind auf jeden Fall von Vorteil. Auch
Berufserfahrung ist oftmals gefragt, sowie natürlich eine allgemein offene Einstellung und
die Fähigkeit, selbstständig in der Ferne in einem fremden Umfeld zu arbeiten.

Unterschieden wird, ob einE MitarbeiterIn für eine bestimmte Zeit entsendet wird, nur für die Dauer von einigen Tagen oder Wochen mittels Dienstreise im Ausland ist, oder ob im fremden Land ein eigenständiger Arbeitsvertrag unterzeichnet wird. Die Betreuung durch heimische Firmen, als entsendeteR MitarbeiterIn bietet einige Vorteile: Arbeitserlaubnis, Versicherungen und Unterkünfte werden oftmals durch den Arbeitgeber organisiert. Es werden Kontakte hergestellt und man hat bei der Rückkehr nach Österreich eine fixe Anlaufstelle.

Die betriebliche und schulische Ausbildung genießt, wie unsere österreichischen Unternehmen, international einen exzellenten Ruf. Gute Voraussetzungen für eine Karriere fernab von daheim.


Mit freundlicher Unterstützung von:

Iris Fürnhammer, BSc
Recruiting & Personalentwicklung
Kellner & Kunz AG Wels

 

 

Bildrechte: Titelbild ©pexels.com

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben