Tipps & Tricks für Dein perfektes virtuelles Bewerbungsgespräch

0
413
TPA - virtuelles Bewerbungsgespräch
TPA - virtuelles Bewerbungsgespräch

Neue Tools erobern den Bewerbungsprozess!

Die Digitalisierung hat sich auch im Bereich des Recruitings durchgesetzt. Rundete bis vor kurzem das persönliche Vorstellungsgespräch den Bewerbungsprozess ab, so nutzen immer mehr Arbeitgeber Onlinetools und setzen bei der Entscheidungsfindung auf virtuelle Interviews. Aber welche Vorbereitungen sind für eine gelungene Performance notwendig? Und was ist zu beachten, um auch auf diesem Wege erfolgreich zu sein?

Folgende Tipps und Tricks unterstützen Dich bei den Vorbereitungen bzw. der Durchführung des virtuellen Gesprächs und bei der Erreichung Deiner beruflichen Meilensteine:

Bereite Dich gleich gut vor, wie für ein physisches Gespräch:

  • Mach Dich schlau
    Unabhängig von der Art und Weise des Interviews ist eine inhaltliche Vorbereitung das Fundament Deines Erfolges. Nimm Dir Zeit und informiere Dich über den potentiellen Arbeitgeber. Nutze dafür unterschiedlichste Kanäle, wie zum Beispiel die Homepage des Unternehmens, Bekannte und Freunde oder soziale Plattformen wie Instagram. Neben der Sammlung von Informationen und Hintergrundwissen über die Organisation kannst Du dadurch auch die Übereinstimmung zwischen Deinen eigenen Erwartungen und Vorstellungen mit den im Unternehmen etablierten Verhaltenskodex bzw. Unternehmenswerten und -visionen abklären.
     
  • Denke an Deine Karriere
    Zur Vorbereitung auf das Gespräch ist umfassendes Wissen über die ausgeschriebene Stelle unerlässlich. Lege Dir daher alle diesbezüglichen Unterlagen – wie die Stellenanzeige, vergleichbare Angebot etc. – bereit. Darüber hinaus solltest Du Deine persönlichen Unterlagen – unter anderem Lebenslauf, Ausbildungsnachweise usw. – für etwaige Rückfragen griffbereit haben. Achte jedoch darauf, dass Du während des Gesprächs nicht unaufhörlich mit Notizen hantierst, denn das wirkt unprofessionell und improvisiert.

Spezielle Vorbereitungen für das virtuelle Bewerbungsgespräch:

  • Schaffe die technischen Voraussetzungen
    und checke vor dem Start die Internetverbindung, die Kamera und das Mikrofon.Die einwandfreie Funktionsweise ist bei Video-Gesprächen die Basis für den Erfolg. Hierzu ist kein zusätzliches Equipment erforderlich, sondern die integrierten Standardgeräte sind ausreichend. Egal mit welchem Gerät oder mit welchem Tool das Gespräch durchgeführt wird, wichtig ist eine ausreichende Stromversorgung, da die Leistung der Akkus oftmals rasch abnimmt bzw. verloren geht. Ebenso bedeutsam ist die Vermeidung von Unterbrechungen und Störungen aufgrund von technischen Problemen bzw. Mängeln während der Interviews. Ein Test-Videoanruf beugt vor und schafft Sicherheit. Bitte einen Freud oder eine Freundin um Hilfe!
     
  • Achte auf die richtige Umgebung
    indem Du einen ruhigen und ungestörten Ort für das Gespräch wählst und Deine Mitbewohner und Mitbewohnerinnen informierst. Somit verhinderst Du Lärm und Geräusche sowie Störfaktoren bereits im Vorfeld. Darüber hinaus lenkt ein neutraler Hintergrund – wie zum Beispiel eine leere Wand, ein Blumenstock oder ein Bücherregal – die Konzentration auf Dich und hinterlässt den Eindruck von Struktur und Ordnung.
     
  • Setze dich in Szene
    Die Kamera fängt nicht nur die Umgebung ein, sondern auch Dich. Wähle daher die Kameraperspektive so, dass Dein volles Gesicht und Oberkörper zu sehen sind. Durch die optimale Einstellung sind auch Deine Mimik und Gestik erkennbar. Zudem solltest Du auch besonderes Augenmerk auf die Kleiderwahl legen, da der Dresscode auch beim virtuellen Gespräch eine wichtige Rolle spielt. Um den Kleidungsstil für den ersten Eindruck dem Unternehmen anzupassen, empfiehlt sich ein Blick auf die Webseite der Organisation. Suche nach Teamfotos oder Bildern von Firmenveranstaltungen und hole Dir so wertvolle Tipps.

 

Souveränes Auftreten während des Gesprächs durch:

  • beständigen Blickkontakt
    Richte Deinen Blick auf die Kamera, denn das symbolisiert Aufmerksamkeit und Interesse. Zudem erzeugt die Sicht auf das Bild auf dem Monitor den Eindruck, als würdest Du auf Deinen Gesprächspartner herabblicken. Lächle im geeigneten Moment Dein Gegenüber an.
     
  • angemessene Körperhaltung
    Die Körpersprache ist jenes Attribut, welches von Deinem Gesprächspartner beobachtet wird. Lass Dich daher von Deiner gewohnten Umgebung nicht verleiten, die Körperhaltung zu vernachlässigen. Sitze aufrecht und vermeide zu hektische  Bewegungen.
     
  • deutliche Ausdrucksweise
    Im Zuge von virtuellen Gesprächen kann es zu Verzerrungen sowie verzögerten Übertragungen kommen. Wichtige Merkmale eines geeigneten Kommunikationsstiles sind daher eine langsame und deutliche Sprache sowie das Unterlassen von Zwischenrufen. Lass deinen Gesprächspartner ausreden und stelle dann Deine Fragen.

 

Sei Du selbst!

Trotz aller Tipps und Tricks sowie Empfehlungen und Ratschlägen zählt die Authentizität zu jenen Faktoren, denen im Rahmen von Bewerbungen und Bewerbungsgesprächen besondere Beachtung zukommt.
Authentisch zu sein im Job bedeutet:
Über ein gesundes Selbstwertgefühl zu verfügen, Schwächen zu zeigen, Veränderungen zuzulassen sowie Werte und Überzeugen zu vertreten. Überzeuge bei dem Vorstellungsgespräch durch Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit, denn dauerhaft eine Rolle zu spielen ist anstrengend bzw. führt nicht zum Erfolg.

 

Mit freundlicher Unterstützung von

TPA Steuerberatung GmbH - Steuerberatung | Unternehmensberatung
TPA Steuerberatung GmbH

Jasmin Schwazer, M.A.
Human Resources TPA

Das HR Team von TPA steht Dir mit Rat und Tat zur Seite, unterstützt Dich bei der Umsetzung Deiner beruflichen Ziele und freut sich auf Deine Bewerbung!

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben