Generation (Wh)Y – neue Anforderungen an Unternehmen

0
594

Keine Generation war so gut ausgebildet, nie zuvor war der ständige Drang nach Veränderung so groß und – vor allem – keine Generation zuvor hatte je so anspruchsvolle Erwartungen an ihr Berufsleben. Man spricht von den heute circa 18 – 27-Jährigen, der sogenannten Generation „Y“: alles wird hinterfragt, der Job soll die eigenen Werte vertreten, auf keinen Fall monoton sein und am besten zwischendurch noch kurz die Welt verändern. Doch was bedeutet all das für uns, als Personalverantwortliche eines Unternehmens, im Jahre 2018?

Das Bewerbungsgespräch – für viele Bewerber die Stresssituation schlechthin. Jedoch nicht nur Sofia M. (23) muss sich gut verkaufen, auch wir, als Personalmanager, müssen die Bewerberin für unser Unternehmen begeistern können.

„Wie stellen Sie sich denn Ihre zukünftige Tätigkeit vor?“

„Das wichtigste in meinem Job wären für mich flexible Arbeitszeiten, ein gutes Arbeitsklima und spannende Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Ich möchte mich jetzt nicht schon zu 100 % festlegen müssen… Später einmal will ich bestimmt eine Familie und Kinder haben, wie sieht es da bei Ihnen im Unternehmen aus? Aber mal sehen, davor möchte ich schon noch einmal eine Zeit lang ins Ausland gehen…“ Eine konkrete Vorstellung vom Leben zu haben, aber sich gleichzeitig nicht länger als für die kommenden zwei Jahre festlegen zu wollen. Viel mehr Möglichkeiten, als sie die eigenen Eltern und Großeltern hatten, jedoch trotzdem ständig auf der Suche nach „mehr“ zu sein. Schnell sieht man – neue Herausforderungen für Personalmanager im Jahre 2018 sind Realität.

Was können wir den Absolventen von heute bieten?

Flexibilität und eine ausgewogene Work-Life Balance sind für die Generation „Y“ das oberste Gebot. Die Energie AG Oberösterreich bietet daher flexible Arbeitszeitmodelle an. Neben der gleitenden Arbeitszeit sind es insbesondere die flexiblen Teilzeitmodelle, die individuell zwischen Führungskraft und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vereinbart werden können und somit diesen eine bestmögliche Abstimmung ihres Privatlebens mit dem Berufsleben ermöglichen.

Unterstützung bei Vereinbarung von Beruf und Familie sowie Gleichberechtigung haben bei uns höchsten Stellenwert. Es ist uns wichtig, dass die gut ausgebildeten jungen Frauen und Männer auch nach einer privaten Auszeit, sei es auf Grund Familiengründung, Bildungskarenz o.ä., wieder leicht in den Job einsteigen können und weiterhin attraktive Aufstiegschancen im Unternehmen haben. Dies fördern wir einerseits durch Unterstützung bei der Kinderbetreuung, aktives Karenzmanagement und ein Home-Office-Modell, andererseits durch unser umfangreiches zielgruppenorientiertes Weiterbildungsprogramm.

Und – nicht zu vergessen – die heutige Generation will neben der Karriere auch Spaß am Job haben. In der Energie AG werden daher das gute Arbeitsklima und Teamarbeit, innerhalb, aber auch außerhalb des Arbeitsplatzes, wie beispielsweise durch gemeinsame Sport- und Freizeitangebote, gefördert.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Mag. Johannes Michael Blätterbinder,
Mag. Julia Aichmayr, Carina Gabriel – Energie AG
Oberösterreich Personalmanagement GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben