Arbeitsplatz im digitalen Wandel

0
82

Die Balance zwischen Berufs- und Privatleben gewinnt immer mehr an Bedeutung. Geld allein macht nicht mehr glücklich und gerade für jüngere Menschen ist ausschlaggebend: Wie bringe ich Arbeit und Freizeit in Einklang? Hier gibt es bereits attraktive Arbeitszeitmodelle, die eine ausgewogene Work-Life-Balance ermöglichen.

Das wohl bekannteste Modell ist das Homeoffice, welches das Zuhause zum Büro macht. Durch Fernzugriffsmöglichkeiten über Cloud-basierte Dienste stehen alle wichtigen Daten für die Arbeit zur Verfügung. Zu welcher Uhrzeit gearbeitet wird, ist meist zweitrangig, Hauptsache das Ergebnis passt. Meetings können via Videokonferenz mittels Skype oder anderen Anbietern gelöst werden.

Längst nicht mehr nur reserviert für Mütter mit kleinen Kindern ist das Modell der Teilzeitarbeit. Die Stundenanzahl und die Anzahl der Arbeitstage pro Woche legen Chef und MitarbeiterIn gemeinsam fest. Somit sind ArbeitnehmerInnen in der Lage, ihre wöchentliche Arbeitszeit flexibler einzuteilen.

Bei einer Vertrauensarbeitszeit bestimmen MitarbeiterInnen selbst über Beginn und Ende des Arbeitstages. Der Chef vertraut darauf, dass sie sich innerhalb der arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen bewegen. Die MitarbeiterInnen nehmen mehr Einfluss auf Ihre Tagesgestaltung, sind aber auch verantwortlich dafür, dass die Aufgaben erledigt werden.

Einige Monate bis zu einem Jahr Auszeit, um dann mit mehr Wissen und Motivation in den Job zurückzukehren, wird unter Sabbatical verstanden. Der/die ArbeitnehmerIn kann mit dem Arbeitgeber unterschiedliche Modelle aushandeln, um sich diese freie Zeit zu erarbeiten, wie z. B. Überstunden aufbauen, Urlaub ansparen oder teilweise aufs Gehalt verzichten.

Die Lösung für flexible Arbeitszeitmodelle beschreibt der Digital Workplace. An diesem digitalen Arbeitsplatz werden alle zum Arbeiten benötigten Anwendungen und Informationen, Tools und Services ortsungebunden und individuell bereitgestellt. Das erlaubt MitarbeiterInnen, dank Cloud-basierter Managementtechnologien, unabhängig von Arbeitsplatz und Geräten zu arbeiten.

Ein MEHR an Individualität und Flexibilität bringen diese modernen Modelle auf jeden Fall mit sich. Sie setzen aber auch einiges MEHR an Selbstständigkeit und Verantwortung voraus, um das vorgegebene Arbeitspensum zu bewältigen. Das Arbeiten wird in Zukunft von überall stattfinden: zu Hause, beim Kunden oder auch von unterwegs.

Uns von Routeco ist es wichtig, eine gesunde Balance zwischen Arbeit und Privatleben für die MitarbeiterInnen zu schaffen. Aufgrund unserer familiären Atmosphäre ist es uns möglich, auf die Bedürfnisse der MitarbeiterInnen einzugehen und flexible Arbeitszeitmodelle anzubieten. Es gibt neben einem Gleitzeitmodell auch die Möglichkeit auf Homeoffice. Sabbaticals wurden ebenfalls schon in Anspruch genommen. Wer also einen interessanten Job inklusive einer ausgewogenen Work-Life-Balance sucht, wird bei Routeco fündig. Mehr dazu auch unter www.routeco.com/de-at/karriere.

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Julia Rametsteiner, BA
Marketingmanagerin bei Routeco GesmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben