Skills wanted – was du wirklich mitbringen solltest

0
299

Die Bewerbung ist in der Personalabteilung gut angekommen und der Termin für das Bewerbungsgespräch ist fixiert. Die erste Hürde ist geschafft – jetzt geht es in die entscheidende Phase beim Bewerbungsprozess und gute Vorbereitung ist gefragt.

Bei einem erfolgreichen Abschluss einer technischen Ausbildung kann man davon ausgehen, dass Bewerber über die erforderlichen Kenntnisse verfügen und sämtliche Voraussetzungen für ihr Fachgebiet erfüllen.
Dazu gehören neben EDV-Kenntnissen und dem Umgang mit entsprechenden Softwaretools auch Fremdsprachen wie Englisch und eventuell Französisch. Wer diese Hard Skills erfüllt, hat erst die Einstiegshürde in unserem Bewerbungsprozess genommen.

Mit nachweisbaren Zusatzqualifikationen, Erfahrungen aus Praktika, Ferialjobs oder anspruchsvollen Projektarbeiten oder besonderem handwerklichen Geschick kann man als Bewerber bei technischen Berufen besonders punkten und die Chancen auf den ausgeschriebenen Job erhöhen.

Einen ebenso wichtigen Stellenwert in der Personalentscheidung bilden deine sozialen Kompetenzen, sogenannte Soft Skills, die auch in technischen Berufen gefragt sind. Als Arbeitgeber möchten wir primär wissen, wie neue Mitarbeiter im Team agieren, wie es mit ihren Kommunikationsfähigkeiten aussieht und woher sie ihre Motivation beziehen.

Aber nicht nur diese Skills interessieren uns bei Bewerbungen. Wie steht es mit dem Selbstbewusstsein, mit der Wahrnehmung der eigenen Stärken und Schwächen aus? Verfügt die Person über genügend Einfühlungsvermögen und kann mit Kritik- oder Konfliktsituationen entsprechend umgehen? Zählen Vertrauenswürdigkeit, Selbstdisziplin und Selbstbeherrschung zu den Charakterstärken und ist ein angemessenes Durchsetzungsvermögen vorhanden?

Natürlich sollte in technischen Berufen auch analytisches Denken zu deinen Stärken zählen. Wer in der Lage ist, analytisch zu denken, erkennt die Zusammenhänge eines Problems, analysiert dieses rasch und zieht die richtigen Schlüsse zur Lösung des Problems.

Wer eine gewisse Neugierde im Bewerbungsgespräch zeigt, intensiv beobachtet und gezielt Fragen stellt, kann damit auch Bonuspunkte sammeln. Neugierde ist die Voraussetzung für Kreativität, Fragen und gezieltes Interesse liefern Hinweise auf Motivation und Lernbereitschaft.

Zum Schluss noch mein Tipp zum Bewerbungsgespräch:
Gute inhaltliche Vorbereitung ist ein absolutes Muss. Persönlich überzeugend wirkst du dann, wenn du im Gespräch aber authentisch bleibst.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Hildegard Egger, Personalabteilung,
Griesser AST GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben