So bereitest du dich optimal auf ein Bewerbungsgespräch vor

0
397

Kein Mensch ist perfekt! Deshalb gibt es auch keine perfekten Antworten und das ist gut so. Denn du musst kein Alleskönner sein oder dich selbst als Superhelden präsentieren. Beim Bewerbungsgespräch möchte dich das Unternehmen einfach nur persönlich kennenlernen, dich besser einschätzen und beurteilen, ob du gut in das bestehende Team passt. Deine Bewerbung bzw. dein Lebenslauf dürften ja schon mal einen guten ersten Eindruck hinterlassen haben, warum also nicht weiter authentisch bleiben? Lügen sind fehl am Platz, aufgedeckt werden sie über kurz oder lang sowieso. Also, bleib‘ einfach du selbst und zeig‘ dich von deiner besten Seite.

 

Die häufigsten Fragen

Bewerbungsgespräche laufen in der Regel meist gleich ab, zuerst gibst du einen Einblick in deine bisherige Karrierelaufbahn und deine Zukunftsvorstellungen. Anschließend stellt sich das Unternehmen bei dir vor und ihr sprecht gemeinsam über die zu besetzende Stelle. Bei starlim und sterner wirst du beim Bewerbungsgespräch oft folgende Fragen gestellt bekommen:

  • Wie sieht deine bisherige Karriere-Laufbahn aus?
  • Warum möchtest du bei uns arbeiten?
  • Wie stellst du dir die Tätigkeit vor?
  • Was weißt du über die Firma?
  • Wie würden SchulkollegInnen/ArbeitskollegInnen dich bzw. deine Arbeitsweise beschreiben?
  • Wie muss dein Team sein, damit du gerne in die Arbeit gehst?
  • Wie soll dein Vorgesetzter sein?
  • Welche Hobbies hast du bzw. wie gestaltest du deine Freizeit?
  • Wie stellst du dir deine Zukunft (in 5 Jahren, 10 Jahren) vor?

Am besten überlegst du dir bereits Zuhause, wenn du dich auf dein nächstes Bewerbungsgespräch vorbereitest, welche Antworten du auf die Fragen geben würdest. So bekommst du bestimmt auch deine Nervosität vor Ort ein bisschen besser in den Griff.

Bei uns sind Teamkollegen nicht nur Kollegen, sondern auch Freunde

Fragen, die du nicht beantworten musst

Natürlich gibt es auch Fragen, die du bei einem Bewerbungsgespräch nicht beantworten musst. Obwohl die Recruiter darauf geschult sein sollten, kommt es immer wieder vor, dass manchmal zu persönliche Fragen gestellt werden. Auf folgende Fragen musst du selbstverständlich keine Antwort geben:

  • Religionszugehörigkeit: Die Religionsfreiheit gilt auch im Firmenumfeld
  • Parteienzugehörigkeit: Deine politische Meinung hat keinen zu interessieren
  • Familienplanung: Diese Frage ist ein absolutes No-Go
  • Bisheriges Gehalt: Einen gewünschten Gehaltsrahmen zu nennen ist in Ordnung, den Verdienst von deinem vorherigen Arbeitgeber zu nennen absolut nicht notwendig
Wir sind immer auf der Suche nach motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – wie sieht’s mit dir aus?

Tipps nutzen und gleich bewerben

Jetzt bist du also perfekt für dein nächstes Bewerbungsgespräch bei starlim bzw. sterner gewappnet, auf was wartest du noch? Alle Jobmöglichkeiten findest du unter www.starlim-sterner.com/karriere – wir freuen uns auf deine Bewerbung!

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von: 

 

 

 

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben