Dein Arbeitsvertrag: wichtige Inhalte und Verhandlungspunkte

0
298

Du hast es geschafft! Du hast beim Bewerbungsgespräch überzeugt und hast den Job in der Tasche, doch was jetzt? Jetzt ist es besonders wichtig sowohl Deine, als auch die Rechte und Pflichten Deines Arbeitsgebers festzulegen. Dies und weitere Merkmale umfasst der Arbeitsvertrag. Welche wesentlichen Punkte für Dich und Deinen Vertrag wichtig sind erfährst Du im folgenden Artikel.

 

Arbeitsverhältnis

Ganz simpel gesagt erfüllen ArbeitnehmerInnen Tätigkeiten, die dann von dem jeweiligen Arbeitgeber mit einem Lohn vergütet werden. Dabei unterscheidet man zwischen Verträgen für Arbeiter und Angestellten. Diese Art des Vertragsabschlusses kann schriftlich, mündlich und auch durch einvernehmliche Aufnahme erfolgen. Um alle wesentlichen Regelungen festzulegen wird in der Berufswelt der schriftliche Arbeitsvertrag bevorzugt.

Der Umfang eines solchen Arbeitsvertrages hängt natürlich auch von Deiner Position im Unternehmen ab. Beispielsweise können Stellen mit höherwertigen Tätigkeiten regelungsbedürftiger sein als jene mit „einfacheren“ Aufgaben. So sieht ein Vertrag für ProkuristInnen anders aus als jener für PraktikantInnen.

Dienstzettel oder Dienstvertrag?

Was unterscheidet eigentlich einen Dienstvertrag von einem Dienstzettel? In Deinem neuen Job solltest Du gemeinsam mit Deinem Arbeitgeber einen Dienstvertrag anfertigen und unterzeichnen, da diesem im Streitfall höhere Beweiskraft zukommt. Im Vergleich zum Dienstzettel, welcher nur vom Arbeitgeber unterschieben wird, gilt der Vertrag als beidseitig unterzeichnetes Einverständnis.

Welche Angaben muss ein Dienstzettel enthalten?

  • Name und Anschrift des Arbeitgebers und des Dienstnehmers
  • Beginn des Dienstverhältnisses
  • Ende des Dienstverhältnisses (Bei Befristung)
  • Dauer der Kündigungsfrist und evtl. der Kündigungstermin
  • gewöhnlicher (oder wechselnder) Arbeitsort
  • Einstufung in ein generelles Schema
  • vorgesehene Verwendung
  • betragsmäßige Höhe des Grundgehalts oder -lohns, weitere Entgeltsbestandsteile wie beispielsweise Sonderzahlungen
  • Urlaubsausmaß
  • Kollektivvertrag, Satzung, Mindestlohntarif und Betriebsvereinbarungen
  • Name und Anschrift der Mitarbeitervorsorgekasse

Neben den wesentlichen Merkmalen solltest Du bei Deinem Dienstvertrag eventuell einige der folgenden Punkte finden:

  • Probezeit
  • Arbeitszeiteinteilung und Änderungsvorbehalt
  • Mehrarbeit/Überstundenverpflichtung
  • Überstundenpauschalen und Widerruflichkeit
  • Tätigkeitsänderungsvorbehalt
  • Vorbehalt örtlicher Versetzbarkeit
  • erweiterte Kündigungstermine bei einem Angestelltenverhältnis

Verhandlungspunkte

Mit dem Job in der Tasche, und gut informiert über die rechtlichen Bestandteile Deines Arbeitsvertrages stehst Du auch schon auf der Startlinie. Nun geben wir Dir einige Tipps welche Dir bei der Verhandlung Deines Arbeitsvertrages helfen könnten:

  1. Gehalt

Womöglich wurdest Du schon beim Bewerbungsgespräch nach Deinen Gehaltsvorstellungen gefragt. Oftmals findest Du bereits im Stelleninserat das Gehaltsangebot der ArbeitgeberInnen, an diesem solltest Du dich auch orientieren. Natürlich ist dieses von Deinen Qualifikationen und Deiner Erfahrung abhängig. Überlege Dir gut, was Du willst und untermauere dies mit realistischen Argumenten!

 

  1. Arbeitszeiten

Es ist wichtig vorab jegliche Fragen bezüglich Arbeitszeiten zu klären. Dazu gehört auch die Flexibilität betreffend Überstunden und Homeoffice. Stelle fest ob Du im Stande bist gelegentlich mehr zu arbeiten oder auch auf Wunsch von zuhause aus. Zeige Deinem Arbeitgeber warum und wie diese Option funktionieren könnte und welche Vorteile jene mit sich bringen.

 

  1. Arbeitgeberleistungen

Falls nicht bereits zu Beginn vereinbart, kannst Du im Laufe Deiner Karriere, zusätzliche Leistungen wie Firmenhandys oder Sachzuwendungen in Form von Gutscheinen beantragen. Dies empfiehlt sich jedoch nicht direkt zu Berufsstart. Du solltest zuerst fleißig sein und Deinem Arbeitgeber zeigen, dass Du Dir diese auch verdient hast!

Quellen:

https://www.wko.at/service/arbeitsrecht-sozialrecht/arbeitsvertrag-freier-dienstvertrag-werkvertrag-praktikante.html

https://www.wko.at/service/t/arbeitsrecht-sozialrecht/Dienstzettel-oder-Dienstvertrag-.html

https://www.stern.de/wirtschaft/job/der-arbeitsvertrag-darauf-muessen-sie-beim-abschluss-achten-3808132.html

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben