AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH

1. Allgemeines:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Lieferungen und Leistungen, die die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH gegenüber dem Kunden / der Kundin erbringt. Kunde / Kundin ist jeder, der & jede, die die Leistungen der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH gegen Entgelt in Anspruch nimmt. Die wechselseitigen Rechte und Pflichten der VertragspartnerInnen bestimmen sich ausschließlich nach dem Inhalt des von der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH angenommenen Auftrags und der allgemeinen Geschäftsbedingungen der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH und allenfalls bestehenden sonstigen Geschäftsbedingungen und Leistungsbeschreibungen von der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH.

Geschäftsbedingungen des Kunden / der Kundin, welcher Art immer, die zu diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen im Widerspruch stehen, sind im vollen Umfang unwirksam, gleichgültig ob, wann, und in welcher Form uns diese zur Kenntnis gebracht wurden. Abweichende Vereinbarungen zu einzelnen Punkten der vorliegenden Bedingungen sind nur für diese wirksam und bedürfen zu ihrer Gültigkeit der vorangehenden ausdrücklichen und schriftlichen Bestätigung durch die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH. Stillschweigen gegenüber Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen des Kunden / der Kundin gilt keinesfalls als Zustimmung.

2. Anzeigenvertrag:

2.1. Definition:

„Anzeigenvertrag“ im Sinne der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag über die Einschaltung einer oder mehrerer Anzeigen eines Stellenanbieters / einer Stellenanbieterin oder sonstiger InteressentInnen (AuftraggeberInnen) in unseren Internet-Seiten zum Zwecke der Verbreitung.

2.2.Vertragsabschluss:

Der Anzeigenvertrag kommt zustande, wenn wir den Auftrag schriftlich bestätigen. Die Schriftform wird durch die Zusendung eines Faxes oder einer E-Mail gewahrt, oder wir die übermittelte Anzeige im Internet verbreiten.

2.3.Leistungsumfang:

• Der Kunde / die Kundin kann wählen, ob er/sie die Anzeige durch Selbsteingabe schaltet oder diese von MitarbeiterInnen der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH schalten lässt.

• Bei der Selbsteingabe wird der Kunde / die Kundin schrittweise durch das Menü geführt. Vor der endgültigen Freigabe und Aktivierung der Anzeige besteht die Möglichkeit zur nochmaligen Kontrolle und Korrektur des Anzeigentextes. Mit der Aktivierung der Anzeige bestätigt der Kunde / die Kundin, dass der wiedergegebene Anzeigentext in dieser Form veröffentlicht werden kann. Nach der Aktivierung erhält der Kunde / die Kundin eine Bestätigung. Diese Bestätigung enthält zumindest die Angabe über die Anzeige, die vereinbarte Laufzeit sowie den vereinbarten Preis. Nach Aktivierung der Anzeige ist eine Änderung des Anzeigentextes nur mehr gemäß den Bestimmungen des Punktes 2.8. der AGB möglich.

• Werden die Schaltung der Anzeige, die Anzeigenwartung und/oder andere Services auf Wunsch des Kunden / der Kundin durch MitarbeiterInnen der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH durchgeführt, gelten dafür die jeweils gesondert angeführten Preise, welche unter dem Plattform – Navigationspunkt Preisliste eingesehen werden können. Nach dem Beginn der Veröffentlichung der Anzeige auf unseren Internet-Seiten ist eine Änderung des Anzeigentextes nur mehr gemäß den Bestimmungen des Punktes 2.8 der AGB möglich.

2.4. Ablehnungsrecht:

Der Kunde / die Kundin muss den Kriterienkatalog der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH einhalten.

Wir behalten uns vor

• Anzeigenaufträge wegen ihres Inhalts, der Herkunft, der technischen Form oder wegen Nichteinhaltung des Kriterienkatalogs nicht zu veröffentlichen. Dies gilt besonders, wenn der Inhalt der Anzeige gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstößt bzw. die Veröffentlichung für uns aus sonstigen Gründen unzumutbar ist, sowie wenn Rechte Dritter beeinträchtigt werden.

• Anzeigen, deren Inhalte gegen gesetzliche oder behördliche Verbote, gegen die guten Sitten oder gegen unseren Kriterienkatalog verstoßen oder Rechte Dritter beeinträchtigen, ohne vorherige Abmahnung von unseren Internet-Seiten zu entfernen. Der Kunde / die Kundin wird von einer solchen Maßnahme unverzüglich unterrichtet. Ein Erstattungsanspruch des Kunden / der Kundin wird dadurch nicht begründet.

2.5. Rechte an der Anzeige/Urheberrechte:

1) Für den Inhalt, insbesondere dessen rechtliche Zulässigkeit und Richtigkeit, der zur Schaltung der Anzeigen zur Verfügung gestellten Unterlagen trägt allein der Kunde / die Kundin die Verantwortung. Wir sind nicht verpflichtet, die Anzeige auf die Beeinträchtigung Rechte Dritter hin zu überprüfen. Der Kunde / die Kundin ist verpflichtet, uns diesbezüglich vollkommen schad- und klaglos zu halten.

2) Sofern im Rahmen der Veröffentlichung der Anzeige Markenrechte benützt werden, wird von dem Kunden / der Kundin hiermit die Genehmigung zu deren Nutzung erteilt. Der Kunde / die Kundin sichert zu, dass er / sie zur Erteilung der Genehmigung berechtigt ist.

3) Wir erwerben an allen von uns erstellten Anzeigen die alleinigen Urheberrechte und/oder anderen Leistungsschutzrechte. Mit der Zahlung des Entgeltes durch den Kunden / die Kundin, u.a. für die Erstellung des HTML-Layouts durch uns, ist, soweit nichts Gegenteiliges schriftlich vereinbart wurde, keine Abtretung von Urheberrechten und/oder anderen Leistungsschutzrechten an den Kunden / die Kundin oder der für ihn tätigen Agentur verbunden. Sofern die von uns veröffentlichte Anzeige durch den Kunden / die Kundin selbst (Selbsteingabe) bzw. einer für diesen tätigen Agentur - einschließlich des HTML-Quelltextes - erstellt wurde, räumt der Kunde / die Kundin hiermit uns das ausschließliche und übertragbare Nutzungsrecht für die Veröffentlichung der Anzeige ein. Abs. 2 Satz 2 gilt hierbei entsprechend. Das Nutzungsrecht beinhaltet insbesondere auch das Recht, rechtswidrige Eingriffe in das Urheberrecht durch Dritte im Rahmen der Veröffentlichung im eigenen Namen abzuwehren bzw. hieraus resultierende Ansprüche allenfalls auch gerichtlich geltend zu machen.

4) Alle von uns veröffentlichten Informationen (Texte, Bilder usw.) unterliegen dem Urheberrecht von der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH. Ausgenommen hiervon sind jedoch von uns veröffentlichte Informationen, deren Erstellung - einschließlich des HTML-Quelltextes - von dem Kunden / der Kundin selbst bzw. einer für diesen tätigen Agentur übernommen wurde. Nur in diesen Fällen liegt das Urheberrecht nicht bei uns, sondern bei dem jeweiligen Kunden / der jeweiligen Kundin bzw. der für ihn / sie tätigen Agentur. Abs. 2 Satz 2 und Abs. 3 Satz 3 gelten in diesem Fall entsprechend.

2.6. Leistungszeit, Beginn und Ende der Veröffentlichung:

1) Wenn die Anzeige durch Selbsteingabe geschaltet wird, erfolgt der Beginn der Veröffentlichung grundsätzlich unverzüglich nach Abschluss des Anzeigenvertrags, jedenfalls aber spätestens drei Werktage nach Abschluss des Vertrags. Lässt der Kunde / die Kundin die Anzeige durch MitarbeiterInnen der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH schalten, erfolgt der Beginn der Veröffentlichung zu dem mit dem Kunden / der Kundin schriftlich vereinbarten Zeitpunkt, oder sofern kein Zeitpunkt vereinbart worden ist, spätestens drei Werktage nach Abschluss des Vertrages. Der Kunde / die Kundin ist verantwortlich für die vollständige Anlieferung einwandfreier geeigneter Anzeigemittel. Verzögerungen bei der Veröffentlichung, die aufgrund einer verspäteten Lieferung der Anzeigemittel, oder infolge des durch den Kunden / die Kundin zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellten Anzeigentexts entstehen, sei es inhaltlich oder technisch bedingt, sind ausschließlich von dem Kunden / der Kundin zu vertreten.

2) Das Vertragsverhältnis endet, falls es zu keiner Verlängerung gekommen ist, nach Ablauf der vereinbarten Leistungszeit automatisch, ohne dass es einer weiteren Benachrichtigung bedarf. Die Anzeige wird daraufhin gelöscht.

2.7. Ort der Veröffentlichung / Linking / Framing:

1) Wir sind aufgrund des Anzeigenvertrages beauftragt, die Anzeige des Kunden / der Kundin auf unseren Internet-Seiten zu veröffentlichen.

2) Wir sind berechtigt, die Stellenanzeigen auch auf Internet-Seiten von Kooperationspartnern oder in jedem von uns frei bestimmbaren Printmedien zu veröffentlichen bzw. durch Dritte veröffentlichen zu lassen. Eine Verpflichtung hierzu besteht mangels gegenteiliger Vereinbarung jedoch nicht.

3) Nach dem gegenwärtigen Stand der Technik kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass die von uns veröffentlichten Stellenanzeigen auch durch andere Internet-AnbieterInnen kopiert, gelinkt und/oder mit Hilfe von Frames, als eigenes Angebot getarnt, zusätzlich veröffentlicht werden. Der Kunde / die Kundin erteilt uns schon jetzt alle Zustimmungserklärungen, die erforderlich sind, ein solches unzulässiges Kopieren, Linking und/oder Framing im vorgenannten Sinne zu unterbinden. Sollte es zu einem unberechtigten Linking und/oder Framing kommen, so kann der Kunde / die Kundin daraus gegen uns keinerlei Ansprüche herleiten.

2.8. Änderung des Anzeigentextes:

1) Ab Aktivierung der Anzeige durch den Kunden / die Kundin bzw. ab Beginn der Veröffentlichung der Anzeige auf unseren Internet-Seiten ist eine Änderung des Anzeigentextes nur nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen möglich.

2) Gegen gesonderte Vergütung, deren Höhe auf dem Plattform – Navigationspunkt Preisliste eingesehen werden kann, kann der Kunde / die Kundin Änderungen der bereits veröffentlichten Anzeige bis zum Ablauf des Veröffentlichungszeitraums (Anzeigenlaufzeit) telefonisch oder schriftlich beauftragen, sofern dies technisch und inhaltlich zumutbar ist. Nicht zumutbar sind insbesondere alle Veränderungen, welche die Identität des Anzeigeobjekts betreffen, so dass im Falle der Änderung nicht mehr die ursprüngliche, sondern eine neue Anzeige geschaltet würde.

2.9. Aufbewahrung von Vorlagen – Archivierung von Anzeigen:

1) Von dem Kunden / der Kundin zur Verfügung gestellte Vorlagen für die Anzeigeerstellung sind von uns nur auf dessen ausdrückliche schriftliche Aufforderung gegen Kostenersatz zurückzustellen. Die Pflicht zur Aufbewahrung endet acht Wochen nach der letzten Veröffentlichung der Anzeige.

2) Wir sind nicht verpflichtet, nach Ablauf der Laufzeit veröffentlichte Anzeigen aufzubewahren.

2.10. Firmenprofile:

Die Bestimmungen dieser AGB gelten insbesondere auch für die Einschaltung von Firmenprofilen.

2.11. Nutzung von Werbeflächen („Banner“, „Button“ usw.):

1) Für die Nutzung von Werbeflächen, wie zum Beispiel Banner oder Buttons, auf unseren Internetseiten gelten diese AGB sinngemäß.

2) Maßgeblich für den Auftrag zur Schaltung von Werbeflächen ist die gültige Preisliste, wie sie unter dem Plattform – Navigationspunkt Preisliste eingesehen werden kann, mit den dort jeweils ausgewiesenen Preisen, Formaten und Vorgaben.

3) Gemäß § 6 ECG werden kommerzielle Einschaltungen („Banner“, „Buttons“ usw.) als „Werbung“ bzw. „bezahlte Einschaltung“ gekennzeichnet. Der Kunde / die Kundin ist ferner verpflichtet, sich entsprechend den Bestimmungen des ECG ausreichend zu identifizieren.

2.12. Printanzeigen (Printwerbung): Auch für Printanzeigen (Printwerbung) gelten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen und zwar die Punkte 1., 2.1, 2.2, 2.4, 2.5, 2.9 sowie die Punkte 4. bis inklusive 13 und 15 dieser Alllgemeinen Geschäftsbedingungen. 2.6. gilt mit der Maßgabe, dass die Printanzeige (Printwerbung) dann veröffentlicht wird, wenn das jeweilige Printmedium ( z.B.. Maturafolder, Poster, etc.) selbst veröffentlicht wird.

Abrechnung bei Printinseraten:

Aufgrund von Druckplanung und Vorlaufkosten erfolgt die Rechnungslegung über den vollen Betrag direkt nach der Buchungsbestätigung Ihres/Ihrer Inserats/Inserate.

Die Leistung des Inserats ist mit Erwerb des notwendigen Platzes in den Printmedien als erbracht anzusehen. Die Setzung Ihres gelieferten Printsujets durch unsere Grafik, sowie die Veröffentlichung in den jeweiligen Medien ist ein Service als Folge einer Buchung.

3. AbsolventInnenpool:

3.1. Dienstleistung:

1) Die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH bietet den Kunden / die Kundin gegen Entgelt den Vollzugriff auf Ihren TalentPool an, welcher Profile von stellensuchenden AbsolventInnen und AbsolventInnen, die an der Erbringung von Dienstleistungen interessiert sind (im Folgenden AbsolventInnenpool), enthält. Der Kunde / die Kundin muss hiezu ein Abonnement für eine bestimmte Zeit mit einer bestimmten Anzahl von Freikontakten erwerben. Der Beginn der Zugang zur Datenbank und damit der Beginn des Abonnements für den Kunden / die Kundin erfolgt grundsätzlich unmittelbar nach Vertragsschluss, jedenfalls aber binnen drei Tagen ab Vertragsschuss.

Bei Einrichtung eines Unternehmensprofils wird der TalentPool aktiv. Die Daten der BewerberInnen werden den Kunden / die Kundin allerdings nur in anonymisierter Form zur Verfügung gestellt. Der Kunde / die Kundin kann nach Erwerb der TalentPoolfunktion, dessen Preis auf der Produkt und Preisübersicht ersichtlich ist, zu einer bestimmten Anzahl BewerberInnen aus dem gesamten AbsolventInnenpool anschreiben bzw. in Ihren TalentPool einladen.

2) Der Kunde / die Kundin kann auch die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH damit beauftragen, den AbsolventInnenpool nach passenden BewerberInnen für eine Stelle oder Dienstleistung gegen eine Pauschale, welche unter den ausgeschriebenen Kontaktdaten angefragt werden kann, zu durchsuchen. Werden passende BewerberInnen gefunden, werden diese von uns kontaktiert, ob Interesse an der von dem Kunden / der Kundin angebotenen Stelle oder Dienstleistung besteht. Dem Kunden / der Kundin wird in weiterer Folge per Email ein Katalog mit BewerberInnenprofilen, welche Interesse bekundet haben, übersendet. Die Daten werden dem Kunden / der Kundin nur in anonymisierter Form zur Verfügung gestellt. Hat der Kunde / die Kundin Interesse an einem Absolventen / einer Absolventin, kann er / sie an diesen gegen Entgelt, welches unter dem Plattform – Navigationspunkt Preisliste eingesehen werden kann mittels des Systems eine Anfrage senden, um die Kontaktdaten des Bewerbers / der Bewerberin zu bekommen. Das Entgelt wird allerdings erst fällig, wenn der Bewerber / die Bewerberin die Kontaktdaten tatsächlich freigegeben hat (Kontaktkauf). Mit der Übersendung der Email an den Kunden / die Kundin, dass im AbsolventInnenpool keine passenden BewerberInnen für ihn gefunden wurden, ist der Vertrag sofort aufgelöst. Der Kunde / die Kundin ist dann nicht verpflichtet, die Pauschale zu bezahlen. Er / sie kann aber auch keine weiteren Forderungen an die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH stellen.

3.2. Unterlassung:

Der Zugriff auf unseren AbsolventInnenpool durch Unternehmen, die mit uns im Wettbewerb stehen, ist generell, insbesondere soweit der Zugriff zum Zweck der KundInnenabwerbung erfolgt, unzulässig und berechtigt uns, auch ohne vorherige Abmahnung Unterlassungsansprüche gerichtlich geltend zu machen.

3.3. Vertragsschluss:

Der Vertrag kommt zustande, wenn wir den Auftrag schriftlich bestätigen. Die Schriftform wird auch durch die Zusendung eines Faxes oder einer E-Mail gewahrt.

3.4. Ausschluss der Rückerstattung:

Die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH gewährt keinerlei Rückerstattung, wenn der Kunde / die Kundin sein /ihr erworbenes Abonnement nicht ausnützt, also insbesondere seine / ihre Freikontakte nicht verbraucht und/oder keine Anfragen an die BewerberInnen stellt, um deren Kontaktdaten zur Verfügung gestellt zu bekommen.

3.5. Ablehnungsbefugnis, Datenschutz:

Die Versendung von Kontaktnachrichten an AbsolventInnen im Rahmen des Zugriffs auf den AbsolventInnenpool ist unzulässig, soweit zweifelhafte Inhalte versendet werden, ein Verstoß gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten vorliegt, Rechte Dritter beeinträchtigt werden oder uns die Duldung des Vorgehens aus sonstigen Gründen unzumutbar ist. Wir sind berechtigt, in diesem Fall die Leistungserbringung zu unterlassen und den Zugriff zum AbsolventInnenpool zu sperren. Für den Fall der berechtigten Ablehnung stehen dem Kunden / der Kundin gegen uns keinerlei Ansprüche zu.

Der Kunde / die Kundin verpflichtet sich zur Einhaltung aller einschlägigen datenschutzrechtlicher Vorschriften.

4. Veranstaltungen, Messen

4.1. Leistungen:

Die Leistungen der Messe sind gegliedert in Standgebühren und Werbeformen und auf www.absolvent.at ersichtlich.

4.2. Vertragsschluss:

Der Vertrag kommt zustande, wenn wir den Auftrag schriftlich bestätigen. Die Schriftform wird auch durch die Zusendung eines Faxes oder einer E-Mail gewahrt.

4.3. Zahlungsbedingungen

Wir erstellen unverzüglich nach der Buchung die Rechnung und übersenden diese an den Kunden / die Kundin. 50% der zu bezahlenden Gesamtsumme sind  unmittelbar nach Zustellung der Rechnung zur Zahlung fällig. Die restlichen 50% sind vom Kunden so rechtzeitig zu bezahlen, dass diese spätestens 1 Monat vor Veranstaltungsbeginn auf unserem Konto eingehen.  Bei Nichteinhaltung dieser Vereinbarung behalten wir uns vor, die Teilnahme an der Messe abzulehnen.

4.4. Vertragsrücktritt durch den Kunden

Der Kunde kann vom Vertrag durch einseitige schriftliche Erklärung zu den in Punkt 4.5. enthaltenen Stornobedingungen zurücktreten.

4.5. Stornobedingungen

Bei einem Rücktritt vom Vertrag, welcher bis spätestens 1 Monat vor Beginn der Veranstaltung schriftlich bei uns eingeht, beträgt die Stornogebühr 50% des vereinbarten vertraglichen Gesamtentgeltes (inkl. USt) und ist unmittelbar zur Zahlung fällig. Bei einem später bei uns eingehenden Rücktritt vom Vertrag ist das vereinbarte vertragliche Gesamtentgelt (inkl. USt) komplett vom Kunden an uns zu bezahlen und ist unmittelbar zur Zahlung fällig.

4.6. AGB Verweis auf die Richtlinien des Veranstaltungsorts

Wir verweisen für alle übrigen Punkte auf http://www.design-center.at/AGB - hier sind die AGBs unseres Vertragspartners am Veranstaltungsort ersichtlich. Sämtliche Bestimmungen dieser AGBs sind verbindlich für den Kunden, soweit darin nicht ausschließlich das Verhältnis zwischen unserem Vertragspartner am Veranstaltungsort und uns  (z.B. Genehmigungen, Zahlungsmodalitäten, Vertragsbedingungen, Versicherung) geregelt ist.

Bitte beachten Sie vor allem die Richtlinien welche das allgemeine Verhalten vor Ort regeln.

Es gelten insbesondere die unter Punkt 49 angeführten Technischen Richtlinien.

4.7. Haftung

Der Kunde trägt das gesamte Risiko der von ihm selbst durchgeführten Vorbereitung, des Aufbaues, der Abwicklung und des Abbaus.

Der Kunde haftet verschuldensunabhängig für alle Schäden – auch Folgeschäden – die von ihm, von ihm beauftragten oder beschäftigten Personen, von seinen Bevollmächtigten, sowie von seinen direkten Gästen oder sonst ihm zuzurechnenden Personen , zu wessen Nachteil auch immer, verursacht werden. Dies gilt insbesondere für

• Schäden am Gebäude und Inventar durch den Aussteller

• Beschädigungen beim Einbringen von Gegenständen sowie bei Auf- und Abbauarbeiten

• alle Schäden, die sich aus verspäteter oder vertragswidriger Räumung ergeben, einschließlich Abgeltung für Ruf- und Kreditschädigung.

• Der Kunde verpflichtet sich ausdrücklich, fachlich qualifiziertes Personal heranzuziehen.

Die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH haftet ausschließlich für Schäden, die sie oder eine Person, für die sie

einzustehen hat, vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet haben.

4.8. Weitergabe an Dritte

Mietflächen und Werbeslots dürfen ohne Zustimmung der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH nicht teilweise oder zur Gänze

an Dritte weitergegeben werden.

Mietflächen und Werbeslots dürfen ohne Zustimmung der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH nicht teilweise oder zur Gänze untervermietet werden.  

5. Entgelte:

Die Höhe der Entgelte ergibt sich aus unserer Preisliste, welche unter dem Plattform – Navigationspunkt Produkte & Preise (unter „für Aussteller“ für die Messe unter www.absolvent.at) eingesehen werden kann und Vertragsbestandteil wird. Maßgebend ist die Preisliste, die zum Zeitpunkt des Zugangs des Auftrags des Kunden / der Kundin von uns im Internet veröffentlicht wird. Sämtliche Preise verstehen sich, soweit nichts Gegenteiliges erwähnt ist, inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Alle Gebühren und Steuern (insbesondere USt.) werden aufgrund der jeweils gültigen Gesetzeslage berechnet. Falls die Abgabenbehörden darüber hinaus nachträglich Steuern oder Abgaben vorschreiben, gehen diese zu Lasten des Kunden / der Kundin.

6. Zahlungsbedingungen:

Wir erstellen unverzüglich nach Vertragsschluss die Rechnung und übersenden diese an den Kunden / die Kundin. Zahlungen an die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH haben mit schuldbefreiender Wirkung ausschließlich auf das in der Rechnung der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH namhaft gemachte Konto zu erfolgen. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit ist bei Überweisungen der Zeitpunkt der Gutschrift auf dem von der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH namhaft gemachten Konto.

Ohne besondere Vereinbarung ist der Abzug eines Skontos nicht zulässig. Im Falle des Zahlungsverzuges, auch mit Teilzahlungen, treten allfällige Skontovereinbarungen außer Kraft.

7. Verzug, Mahn- und Inkassospesen:

Im Fall des Zahlungsverzuges sind wir ab Fälligkeit berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 12% p.a. zu verrechnen. Weitere Ansprüche, wie insbesondere der Anspruch auf höhere Zinsen aus dem Titel des Schadenersatzes, bleiben vorbehalten.

Ferner hat der / die im Zahlungsverzug befindliche Kunde / Kundin sämtliche Kosten der außergerichtlichen und gerichtlichen Rechtsverfolgung, insbesondere Mahnspesen, Spesen und Gebühren eines Inkassobüros und Anwaltskosten nach den autonomen Honorarrichtlinien (AHR), subsidiär nach dem Rechtsanwaltstarifgesetz zu bezahlen.

8. Einwendungen gegen die Rechnung:

1) Einwendungen gegen die in Rechnung gestellten Forderungen sind von dem Kunden / der Kundin innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum zu erheben, andernfalls gilt die Forderung als anerkannt. Die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH wird Verbraucher auf diese Frist und die bei Nichteinhaltung eintretenden Rechtsfolgen hinweisen.

2) Sollten sich nach einer Prüfung durch die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH die Einwendungen des Kunden / der Kundin aus unserer Sicht als unberechtigt erweisen, hat der Kunde / die Kundin binnen drei Monaten ab Zugang der Stellungnahme von der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH den Rechtsweg zu beschreiten, widrigenfalls der Kunde / die Kundin des Rechtes auf Geltendmachung von Einwendungen verlustig geht. Wir werden Verbraucher auf alle im Punkt 7. genannten Fristen und die bei deren Nichteinhaltung eintretenden Rechtsfolgen hinweisen.

3) Einwendungen hindern die Fälligkeit des Rechnungsbetrages nicht.

9. Aufrechnung:

Der Kunde / die Kundin ist nicht berechtigt, allfällige tatsächlich oder vermeintlich zustehende Forderungen gegen die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH aufrechnungsweise geltend zu machen.

In Abänderung dieses Punktes gilt bei Verbrauchergeschäften: Die Aufrechnung mit offenen Forderungen gegenüber der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH ist nur möglich, sofern entweder die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH zahlungsunfähig ist, oder die wechselseitigen Forderungen in einem rechtlichen Zusammenhang stehen, oder die Gegenforderung des Vertragspartners / der Vertragspartnerin gerichtlich festgestellt, oder von der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH anerkannt worden ist.

10. Ausschluss des Zurückbehaltungsrechtes für KundInnen:

Rechte des Kunden / der Kundin, seine / ihre vertraglichen Leistungen nach §1052 zur Erwirkung oder Sicherstellung der Gegenleistung zu verweigern, sowie überhaupt seine / ihre gesetzlichen Zurückbehaltungsrechte, sind ausgeschlossen. Diese Bestimmung gilt nicht für Verbrauchergeschäfte.

11. Leistungsunterbrechung, Rücktrittsrecht:

1) Gerät der Kunde / die Kundin mit der Rechnungsbegleichung trotz Mahnung und 8 tägiger Nachfristsetzung in Verzug oder ist der Kunde / die Kundin zahlungsunfähig, sind wir berechtigt, die vertragliche Verpflichtung zur Ausführung von Aufträgen und die Zurverfügungstellung jedweder Services bis zur vollständigen Bezahlung fälliger Rechnungsbeträge einstweilig zurückzustellen. Ferner steht es uns frei, bei Folgeaufträgen eine Vorausvergütung zur Bedingung für die Leistungserbringung zu machen.

2) Wir sind berechtigt, vom Vertrag bzw. vom noch nicht erfüllten Teils der Leistung aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung zurückzutreten; ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn

• der Kunde / die Kundin seine / ihre bereits aktivierte Anzeige nicht fristgerecht trotz Mahnung und Setzung einer Nachfrist von 8 Tagen bezahlt;

• über das Vermögen des Kunden / der Kundin ein Insolvenzverfahren eröffnet oder ein Konkursverfahren mangels kostendeckendem Vermögen abgewiesen wird;

• zumindest zwei Exekutionsverfahren von Gläubigern des Kunden / der Kundin bei Gericht anhängig sind;

• der Kunde / die Kundin strafrechtswidrige, belästigende oder unser System schädigende Aktivitäten setzt, gegen behördliche Auflagen oder vertragliche Bestimmungen verstößt;

• Angaben des Kunden / der Kundin falsch waren, die bei Bekanntsein zu einer Ablehnung des Angebots geführt hätten (z.B. Minderjährigkeit) oder der Kunde / die Kundin nachträglich seine / ihre Rechts- oder Geschäftsfähigkeit verliert.

3) Der Rücktritt ist mit Zugang an die zuletzt bekannt gegebene Adresse sofort wirksam; eine Übermittlung der Kündigung via Fax oder via E-Mail und Eingang am Server des Kunden / der Kundin ist ausreichend.

12. Mängelrüge, Gewährleistung, Schadenersatz, Irrtumsanfechtung:

1) Ist der Kunde / die Kundin Unternehmer im Sinne des UGB, hat er / sie die von uns erbrachte Leistung, wie zum Beispiel die Anzeige nach der Veröffentlichung auf unseren Internet-Seiten, unverzüglich, längstens aber binnen drei Werktagen zu untersuchen. Dabei festgestellte Mängel sind uns unverzüglich, längstens aber binnen drei Werktagen nach ihrer Entdeckung unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels bekannt zu geben. Verdeckte Mängel sind unverzüglich, längstens aber binnen drei Tagen nach ihrer Entdeckung zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Leistung wie zum Beispiel die Schaltung der Anzeige als mangelfrei genehmigt. Die Geltendmachung von Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüchen, sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung, sind in diesen Fällen ausgeschlossen.

2) Unter der Voraussetzung, dass von dem Kunden / der Kundin rechtzeitig eine Mängelrüge erhoben wurde, erfolgt die Gewährleistung durch uns dadurch, dass der Mangel verbessert wird (z.B. durch Schaltung eines fehlerfreien Anzeigentextes). Minderung und Wandlung können nur dann verlangt werden, wenn ein weiterer Verbesserungsversuch für den Kunden / die Kundin nicht zumutbar ist.

3) Wartungsarbeiten, Aktualisierungen und ähnliche Arbeiten werden von dem / der BetreiberIn wenn möglich so vorgenommen, dass Nutzungsausfallzeiten nicht auftreten. Soweit als möglich werden diese Arbeiten vorab im Netz bekannt gegeben. Bei Unterbrechungen - aus welchen Gründen immer - können Ansprüche gegen uns nicht gestellt werden. Für Fehlfunktionen, die nicht in unserer Sphäre liegen, wie solche durch die unsachgemäße Bedienung des Kunden / der Kundin, ungeeignete Darstellungssoft- und/oder -hardware (z.B. Browser), oder sonstige durch den Kunden / die Kundin verwendete Datenträger, Betriebssysteme, Datenbanken, Serversoftware anderer ErzeugerInnen oder LieferantInnen, Viren jeglicher Art oder ungeeignete Betriebs- und Transportbedingungen sowie Fehlfunktionen externer Kommunikationsnetze (z.B. Internet-Access-Provider des Kunden / der Kundin) oder durch unvollständige und/oder nicht aktualisierte Angebote auf so genannten Proxy-Servern (Zwischenspeichern) kommerzieller und nicht-kommerzieller Provider und Online-Dienste oder durch einen Ausfall des Ad-Servers, der nicht länger als 24 Stunden (fortlaufend oder addiert) innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der vertraglich vereinbarten Schaltung andauert, oder sonstige Fälle von höherer Gewalt, ist jegliche Gewährleistung und Haftung ausgeschlossen.

4) Wir übernehmen keine Zusicherung oder Haftung weder im Verhältnis zu dem Kunden / der Kundin, noch im Verhältnis zu dem Absolvent / der Absolventin dafür, dass zwischen AbsolventInnen und KundInnen aufgrund der vertraglich erbrachten bzw. zu erbringenden Leistung erfolgreich oder sogar innerhalb eines bestimmten Zeitraums ein Kontakt entsteht oder ein Arbeitsverhältnis begründet wird. Wir übernehmen weiters keine Zusicherung oder Haftung gegenüber dem Kunden / der Kundin dafür, dass sich im AbsolventInnenpool Profile von AbsolventInnen befinden, welche den von ihm angegebenen Kriterien für das Arbeits- oder sonstige Dienstverhältnis entsprechen.

5) Wir übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der von den AbsolventInnen zur Verfügung gestellten Daten. Ansprüche gegen uns aufgrund falscher AbsolventInnendaten sind ausdrücklich ausgeschlossen. Die Überprüfung der von AbsolventInnen gemachten Angaben obliegt allein dem Kunden / der Kundin.

6) Die Anzeigen von dem Kunden / der Kundin basieren ausschließlich auf den von diesen erteilten Selbstauskünften und werden auf ihre inhaltliche Richtigkeit von uns nicht überprüft. Wir können daher für unrichtige Angaben nicht zur Haftung herangezogen werden. Für den Inhalt, insbesondere dessen Richtigkeit und rechtliche Zulässigkeit der zur Schaltung der Anzeigen zur Verfügung gestellten Text- und Bildunterlagen trägt daher allein der Kunde / die Kundin die Verantwortung.

7) Da die VertragspartnerInnen einen Login-Namen sowie ein Passwort benutzen, sind sie für diese selbst verantwortlich und haften für Schäden, die durch missbräuchliche Verwendung oder Verlust entstehen.

8) Unsere Haftung ist auf Schäden, die bei der Stellenanzeige selbst auftreten, beschränkt; unsere Haftung für Folgeschäden und entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen. Darüber hinaus ist unsere Haftung für Schäden wegen leichter oder grober Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Der Vertragspartner / die Vertragspartnerin hat Verursachung, Rechtswidrigkeit und Verschulden zu beweisen. Ersatzansprüche verjähren in einem Jahr ab Kenntnis vom Schaden, jedenfalls in zwei Jahren nach Erbringung der Leistung.

13. Datenschutz, Geheimhaltung:

1) Die BewerberInnen und SchülerInnen erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass wir berechtigt sind, Stamm-, Vermittlungs- und Inhaltsdaten im Sinne der §§ 92 ff Telekommunikationsgesetz, BGBl. I Nr. 70/2003, der BewerberInnen zu ermitteln und zu verarbeiten. Diese Daten werden nur für Zwecke der Besorgung unserer Dienstleistungen sowie zu den in Punkt 7. dieser Nutzungsbedingungen erwähnten Zwecken ermittelt oder verarbeitet. Die BewerberInnen stimmen ausdrücklich der Übermittlung der für die KundInnen bestimmten Daten, insbesondere auch der persönlichen Daten, wie Vorname, Nachname, akademischer Grad, Adresse, Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse und Beruf zu. Diese Einwilligung gilt solange, bis der Bewerber / die Bewerberin sein / ihr Profil löscht.

Das Profil des Bewerbers / der Bewerberin wird dem Kunden / der Kundin durch die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH zunächst anonymisiert weitergeleitet. Erst nach Einwilligung des Bewerbers / der Bewerberin zur Weitergabe der gesamten Daten, also auch der persönlichen Daten, werden diese an den Kunden / die Kundin weitergeleitet.

Wir versuchen, die bei uns gespeicherten Daten bestmöglich zu schützen. Wir übernehmen jedoch keine Haftung dafür, dass Dritte rechtswidrig Zugriff auf diese Daten erhalten und sie in welcher Art und Weise auch immer verwenden. Insbesondere haften wir nicht für Schäden, die die Folge aus einer derartigen Handlung Dritter sind.

Die BewerberInnen und SchülerInnen stimmen gemäß § 107 Telekommunikationsgesetz, BGBl 70/2003, der laufenden Zusendung von elektronischer Post als Massensendung und/oder zu Werbezwecken zu. Diese Zustimmung kann von einem Bewerber / einer Bewerberin jederzeit widerrufen werden.

14. Rücktrittsrecht bei Vertragsabschluss im Fernabsatz (gilt nur für Konsumenten im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes):

1) Der Kunde / die Kundin kann von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung binnen vierzehn Tagen ab Vertragsschluss zurücktreten.

2) Der Kunde / die Kundin hat kein Rücktrittsrecht, wenn mit der Ausführung der von uns erbrachten Dienstleistung (z.B. Schaltung der Anzeige, Zugriff zum AbsolventInnenpool, Recherchearbeit) innerhalb von vierzehn Tagen ab Vertragsschluss begonnen wird. Der Kunde beauftragt uns ausdrücklich, schon vor Ablauf der Rücktrittsfrist mit der Leistungserbringung zu beginnen.

3) Für sämtliche bereits vor dem Rücktritt erbrachten Leistungen gebührt uns das vereinbarte Entgelt.

15. Links:

Die Internet-Adresse der Plattform samt ihren Unterseiten enthält Links zu anderen Websites. Diese Websites sind vollkommen unabhängig und liegen außerhalb der Kontrolle der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte von externen Websites Dritter, die über Links von dieser Website erreicht werden können oder die ihrerseits auf diese Website verweisen und übernehmen keinerlei Verantwortung für den Inhalt solcher Websites oder deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Gesetzeskonformität.

16. Sonstiges:

1) Der Vertrag sowie alle Rechtsbeziehungen aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag unterliegen ausschließlich österreichischem Recht. Die Anwendung der Bestimmungen des IPR und des UN-Kaufrechtes wird ausgeschlossen. Erfüllungsort sämtlicher Leistungen, insbesondere auch Zahlungen aus dem Vertrag ist Linz, Österreich.

2) Für eventuelle Streitigkeiten aus dem gegenständlichen Vertrag oder damit zusammenhängender Rechtsstreitigkeiten gilt – auch für die Zeit nach Vertragsbeendigung – die örtliche Zuständigkeit des am Sitz der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH sachlich zuständigen Gerichtes als vereinbart.

3) Jede Änderung des Vertrages und/oder der AGB bedarf der Schriftform. Es wird ausdrücklich festgehalten, dass jede im Geschäftsverkehr mit der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH abgegebene Erklärung für diese nur dann rechtsverbindlich ist, wenn sie in Schriftform erfolgt. Für die Einhaltung der Schriftform sind Fax und E-Mail ausreichend.

4) Der Kunde / die Kundin hat der absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH Änderungen seines / ihres Namens oder seiner / ihrer Anschrift umgehend schriftlich mitzuteilen. Erfolgt keine Änderungsmeldung, gelten Schriftstücke als dem Kunden / der Kundin zugegangen, wenn sie an die von dem Kunden / der Kundin zuletzt bekannt gegebene Adresse gesandt wurden. Wünscht der Kunde / die Kundin, im Fall von Namensänderungen, die nicht rechtzeitig bekannt gegeben wurden, die Ausstellung einer neuen Rechnung, werden wir diesem Wunsch nach Möglichkeit entsprechen; dies hindert jedoch keinesfalls die Fälligkeit der ursprünglichen Rechnung.

5) Elektronische Erklärungen gelten als zugegangen, wenn sie an die von dem Kunden / der Kundin zuletzt bekannt gegebene E-Mail Adresse gesendet wurden.

6) Überschriften in diesen Geschäftsbedingungen dienen lediglich der Übersichtlichkeit und haben keine normative Bedeutung, begrenzen oder erweitern nicht den Anwendungsbereich dieser Geschäftsbedingungen und dienen nicht der Interpretation.

Die allfällige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen lässt die Geltung der übrigen allgemeinen Geschäftsbedingungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine wirksame, die der unwirksamen Bestimmung nach deren Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt.

17. Cookies, Google Analytics:

1) Die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH setzt auf ihren Websites sogenannte Cookies ein und erhebt, verarbeitet und nutzt damit Nutzungsdaten von NutzerInnen. Durch den Einsatz von Cookies ist es zum Beispiel möglich, dass beim nächsten Besuch des Rechners manche persönliche Voreinstellungen vorgefunden werden, die nicht wieder eingegeben werden müssen. Durch Cookies ist auch eine Analyse der Benutzung der Websites durch die NutzerInnen ermöglicht. Der Nutzer / die Nutzerin nimmt zur Kenntnis, dass die Funktionalität der Websites bei Ablehnung von funktionsbezogenen Cookies nicht oder nur eingeschränkt möglich ist.

2) Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet Cookies. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Websites (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die WebsitebetreiberInnen zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundenen Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrage von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; der Nutzer / die Nutzerin kann in diesem Fall aber gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen. Durch die Nutzung dieser Websites erklärt sich der Nutzer / die Nutzerin mit der Bearbeitung der über ihn erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

18. Personalisierte Werbung:

1) absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH behält sich vor und erklärt sich der Nutzer / die Nutzerin durch die Nutzung ihrer Websites ausdrücklich damit einverstanden, dass die absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH die Auswertung und Analyse der Protokolldateien sowie die vom Nutzer / der Nutzerin bei der Registrierung und in seinem / ihrem Profil bekannt gegebenen Daten dazu nützt, dem Nutzer / der Nutzerin gezielt personalisierte Werbung und/oder besondere Angebote und zu präsentieren bzw. präsentieren zu lassen.

2) Der Nutzer / die Nutzerin hat jedenfalls die Möglichkeit, eine solche personalisierte Werbung wie unter Punkt 16.1. dargestellt, abzulehnen und der Benutzung seiner / ihrer Daten zu solchen Zwecken zu widersprechen. Die Ablehnung bzw. der Widerspruch kann vom Nutzer / der Nutzerin jederzeit unter der Emailadresse office@absolventen.at erfolgen.


absolventen.at Informationsdienstleistung GmbH
Hafenstraße 47-51
A-4020 Linz
Geschäftsführer: Bernhard Scheubinger, MBA
Firmennummer: FN 334445g, Handelsgericht Linz